Chronik

  • Im August 1901 wurde in Laufenburg ein Frauenverein gegründet, der sich folgende Aufgaben gestellt hatte: Unterstützung Kranker und Hilfsbedürftiger, Erholungsfürsorge für Bedürftige und Alte, Kurse in Kochen, Nähen, Flicken, Gesundheits- und Säuglingspflege, Ausbildung in Erster Hilfe, Mithilfe bei Notständen aller Art.
  • 1914 schloss sich dieser Frauenverein dem Badischen Roten Kreuz an.
  • Am 09.07.1936 wurde dem Verein eine männliche Sanitätsgruppe angegliedert.
  • 1945 löste die französische Militärverwaltung das Rote Kreuz offiziell auf. Der Ortsverein Laufenburg ließ sich davon aber nicht abhalten und tagte weiterhin heimlich, um seine Hilfstätigkeiten fortführen zu können. Mit Genehmigung zur Wiedergründung wurden die aktiven Mitglieder von Frau Anna Hardenberg für die Gründungsversammlung am 07.05.1950 im Gasthaus Rebstock zusammengeführt.
  • Der Ortsverein stellt seitdem bis heute den Sanitätsdienst bei öffentlichen Veranstaltungen und Unfällen, sorgt für die Ausbildung der Bevölkerung in Erster Hilfe, führt Blutspendetermine durch und ist im Katastrophenschutz tätig.
  • Neben der klassischen Bereitschaftsarbeit ist das JRK seit 1995 aktiv, das u.a. 2001 den zweiten Preis im bundesweiten Wettbewerb des DRK zum Thema „Bleib cool ohne Gewalt“ gemacht und durch den Landesverband überreicht bekommen hat.
  • Die Sozialarbeit des Ortsvereins umfasst die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen aus der Bevölkerung mit Geld- und Sachspenden (z.B. Altkleidern), sowie ein umfassendes Angebot für SeniorInnen wie z.B. Gymnastik und SeniorInnennachmittage.

Anmeldung
NOTRUFNUMMERN
Notruftafel / DRK Ortsverein
BLUTSPENDEN
Mittwoch, 24. Juni 2015
14:00 - 19:30 Uhr
Hans-Thoma-Schule Laufenburg

>> Weitere Termine
KONTAKT
DRK Ortsverein
Laufenburg
Bernhard Hasieber
Postfach 1237
79720 Laufenburg (Baden)

Tel.: 07763 - 1638